Oktober 2020:

Heike_Hanold-Lynch_Der Russe ist einer der Birken liebtDer Russe ist einer der Birken liebt  In dem internationalen Kinofilm von Pola Beck, nach dem gleichnamigen Roman von Olga Grjasnowa, spiele ich Elke, die Mutter von Elias.

September 2020:

Ich freue mich darauf, die sehr schöne Episodenhauptrolle Roswitha Linde für die SOKO Leipzig, Folge: Gier, zu gestalten. Regie Franziska Jahn.

Mai 2020:

Am 29. Mai wird unsere Komödie Die Drei von der Müllabfuhr – Mission Zukunft ausgestrahlt, in der ich als Schuldirektorin Frau Arndt zu sehen bin. 20:15h, ARD

April 2020:

Netflix, Betonrausch, Cüneyt Kaya!
Meine liebeshungrige Gabi im Tête à Tête mit Viktor (David Kross) ist nun auf meinem Showreel zu genießen.

Oktober 2019:

Drehen für die Bavaria mit Hagen Bogdanski und Uwe Ochsenknecht: Die Drei von der Müllabfuhr: Mission Zukunft. Spiele die schöne Rolle der Schuldirektorin Frau Arndt. Produzentin Doris Zander

August / September 2019:

Ella Schön – Feuertaufe, Amtsrichterin Greta Maier ist nach dem Triathlon bereit für das nächste Verfahren, Annette Frier, Julia Richter, Rainer Reiners und ein weiteres Abenteuer auf dem Darß. Regie: Holger Haase; Dreamtool Entertainment, Stefan Raiser.

Juni 2019:

Zürich-Krimi: Borchert und der fatale Irrtum, Regie: Florian Froschmayer, Casting Mai Seck. In der Rolle der Staatsanwältin freue ich mich auf meinen Dreh in Prag.

April 2019:

Betonrausch Buch und Regie: Cüneyt Kaya. Für die erste deutsche Netflix-Filmproduktion spiele ich die liebeshungrige Gabi an der Seite von David Kross. Mehr dazu

Februar 2019:

Abgedreht: Heikoswelt, der Kinofilm.
Buch und Regie: Dominik Galizia. Mit dem großartigen Martin Rohde alias Heiko. In weiteren Rollen der Genre-Dramedy: Hans-Jürgen Alf, Franz Rogowski, Leyla Roy. – Lieblingsdreharbeiten!

Januar 2019:

In der Rolle der Amtsrichterin Greta Maier freue ich mich in zwei weiteren Filmen der ZDF Herzkino-Reihe Ella Schön mitzuwirken.

Dezember 2018:

Die Läusemutter. Sat1. In der Adaption der holländischen Erfolgs-Sitcom spiele ich eine Episodenhauptrolle als Controllerin Viktoria. Regie: Jan Albert de Weerd.

ab November 2018:

Lieblingsprojekt in der Mache mit toller zweiter Hauptrolle… Belinda! Heikoswelt, der Kinofilm (AT). Regie: Dominik Galizia, Mutter und Vater Productions. Gedreht wird im Februar 2019.

Juni 2018:

Heike Hanold-Lynch als Fitnesstrainerin Alma. Dead End: In der charmant betitelten neuen ZDFneo Mini-Reihe mit Michael Gwisdek und Antje Traue wirke ich als Fitnesstrainerin Alma mit. Regie: Christopher Schier

Mai 2018:

Cool und supersüß mit Tiefgang: Am 31. Mai ist bundesweiter Kinostart für Back for Good von Mia Spengler mit meiner Uschi im Linedance-Team. ✌ Mit den großartigen Kolleginnen Kim Riedle, Juliane Köhler und Leonie Wesselow in den Hauptrollen.
Prädikat: Besonders wertvoll

April 2018:

Super Kritiken, tolle Quote: ELLA SCHÖN wird fortgesetzt! Und ich bin als Richterin Maier dabei. Mehr dazu unter Tittelbach.tv:
Ella Schön – Die Inselbegabung / Das Ding mit der Liebe

Februar 2018

„Borowski fühlt der Frömmlerin Margot Hilse auf den Zahn…“
Tolle Tittelbach-Kritik
Tatort – Borowski und das Land zwischen den Meeren, 25.2.2018

Oktober 2017:

Borowski und das Land zwischen den Meeren, Regie Sven Bohse. Unser Tatort läuft auf dem Filmfest Hamburg, nominiert für den Hamburger Produzentenpreis. Ich bin stolz, als Margot Hilse, Teil dieser fulminanten Produktion zu sein. Sendetermin: 25. Februar 2018

September 2017:

Drehen mit Annette Frier und Julia Richter! In der neuen ZDF-Sonntagabend-Reihe Ella Schön spiele ich die Richterin und Schwimmerin Greta Maier. Regie: Maurice Hübner

Juni 2017:

Mata Hari – Tanz mit dem Tod, Premiere in der Französischen Botschaft, Sendetermin: 18.6., 22h, ARD

Mai 2017:

Drehen mit Antoine Monot Jr. für Ein Fall für Zwei als Schuldirektorin Frau Taubmann. Regie: Thomas Nennstiel

März – April 2017:

Am 8. April ist Kinostart für Es war einmal in Deutschland

Tatort Kiel – Borowski und das Land zwischen den Meeren – Regie: Sven Bohse, Casting Mai Seck. Ich freue mich sehr auf Axel Milberg und auf meine Rolle als Margot Hilse, einer Kirchenfrau der besonderen Art.

Berlinale Special Gala im Friedrichstadtpalast:
Es war einmal in Deutschland von Sam Garbarski: Ich bin als Gerda Schütz an der Seite von André Jung dabei.

Back for Good von Mia Spengler ist der Eröffnungsfilm in der Berlinale-Sektion Perspektive Deutsches Kino: ich bin als Tanzmaus Uschi dabei.

November 2016:

Mata Hari und Mademoiselle Docteur – Regie: Kai Christiansen, Produzent: Matthias Martens, Vincent TV. Ich freue mich über eine weitere Zusammenarbeit nach unserem von der Kritik gefeierten und mit vielen Preisen ausgezeichneten Otto-Weidt-Film als Ordensschwester Leonide.

Die Vierte Gewalt, 30.11. um 20:15h Erstausstrahlung ARD

Oktober 2016:

04.10. 2016 Sendetermin für unsere Fussball-Komödie Volltreffer! Sat1, 20:15h

August – September 2016:

Ich freue mich, dass es nun soweit ist: Sendetermine für zwei hochkarätige Fernseh-Produktionen, in denen vielerlei Identitäten (m)eine Rolle spielen…

26.08.2016: Die Vierte Gewalt, 20:15h, arte

02.09.2016: Asche zu Asche – Der Kriminalist, 20:15h, ZDF

Juni 2016:

Die vierte Gewalt läuft am 27. + 29.6. auf dem Filmfest München, Regie: Brigitte M. Bertele. Ich freue mich darauf, unseren Politthriller auf großer Leinwand zu sehen!

VOLLTREFFER! In der romantischen Fußball-Komödie mit Axel Stein und Tom Gerhardt spiele ich die Bankdirektorin. Sat.1, Regie: Granz Henman, Casting: Uwe Bünker

April 2016:

Sam Garbarski, der Regisseur von Irina Palm dreht einen neuen internationalen Kinofilm, in dem ich an der Seite von André Jung und Anatol Taubman die Hausfrau Gerda Schütz spiele – Auf Wiedersehen, Deutschland! Casting: Heta Mantscheff

In der X-Filme Produktion Wunschkinder – Buch: Dorothee Schön, Regie: Emily Atef – spiele ich Maries Mutter. Casting: Simone Bär

Dezember 2015:

Back for Good ist eine Kinokomödie und Abschlussarbeit der Filmakademie Baden-Württemberg, Ludwigsburg. Ich freue mich auf die Dreharbeiten mit Regisseurin Mia Spengler und auf meine Spielkolleginnen Juliane Köhler, Ulrike Krumbiegel und Anne K. Gummich. Das Casting hat Lisa Stutzki gemacht.

November 2015:

Vera Hidde heißt meine Figur in Stralsund – Schutzlos. Sie ist die Ehefrau von Karl Hidde, gespielt von Alexander Held. Regie: Lars Gunnar Lotz, Casting: Sandra Köppe

Die vierte Gewalt, Politdrama: Als Teil eines großartigen Ensembles verkörpere ich in einer Doppelrolle u.a. die mysteriöse Doris. Regie: Brigitte M. Bertele, Buch: Jochen Bitzer, Casting: Bo Rosenmüller.

September / Oktober 2015:

Im Polizeiruf 110 – Der Preis der Freiheit spiele ich im Team mit Maria Simon und Lukas Gregorowicz die Polizeirätin Diana Weber. Regie macht Stephan Rick, gecastet hat das Projekt Tina Böckenhauer.

Letzte Spur Berlin, Folge: Klare Kante. Regie Christoph Stark, Casting D. Weyers. Ich spiele die arbeitslose Lori Weigel, deren Tochter verschwunden ist…

Juli 2015:

Im Abschlussfilm der HFF München Wald spiele ich die Mutter der Hauptdarstellerin. Ein spannendes komplexes Projekt, inspiriert von Permanent Vacation von Jim Jarmusch. Buch und Regie: Sarah Ben Hardouze

Mai / Juni 2015:

Der Kriminalist – Asche zu Asche, Regie: Filippos Tsitos, Casting: Simone Bär. Yeah: Schauspielerleckerbissen! Ich spiele die Schizophrene Verena Radczinsky, Torsten Michaelis spielt meinen Mann.
Und in Rosa – Die Hochzeitsplanerin bin ich Danni Sander, eine ehemalige Turniertänzerin. Regie: Hans Jörg Thurn

Februar 2015:

Weltpremiere am 9.2. auf der Berlinale in der Sektion: „Perspektive Deutsches Kino“: unser Psychothriller HomeSick, Buch und Regie Jakob Erwa.

Und Soko Wismar-Fans aufgepasst: In der Folge Femme Fatale, die am 11.02.2015 um 18:05 im ZDF ausgestrahlt wird spiele ich eine Episodenhauptrolle als alkoholkranke ehemalige Hotelchefin Sandra Carstensen. Buch und Regie Hans-Christoph Blumenberg.

Dezember 2014, Januar 2015:

Unser Mehrteiler Alles muss raus – Eine Familie rechnet ab ist in der Kategorie Fiktion für den Grimme Preis nominiert!

Auszeichnungs- und Nominierungshagel auch für unser wunderbares The Grand Budapest Hotel, hier eine Auswahl… Bitte Daumen drücken für die Oskar-Verleihung. Neun (!) Oskar-Nominierungen, u.a. in den Kategorien Bester Film, Beste Regie. Golden Globe Award in der Kategorie „Beste Komödie“. Prädikat „Besonders wertvoll“ der Deutschen Film- und Medienbewertung. Nominierung Screen Actors Guild of America: Beste Ensemble Leistung. Februar 2014: Silberner Bär/ Großer Preis der Jury

Oktober 2014:

ZDF-Movie-Dreh als Internats-Direktorin mit Walter Sittler und Herbert Knaup: 600 PS für Zwei, Regie: Sophie Allet-Coche.
Für Gero von Boehms ZDF-Deutschland-Saga spielte ich Dorothea Viehmann, eine Märchenerzählerin, die den Gebrüdern Grimm deren Hausmärchen in die Feder diktierte.

Alles muss raus – Eine Familie rechnet ab, in dem ich die Faber-Angestellte Marina spiele, läuft am Montag den 13.10. (Teil 1) und Mittwoch den 15.10. (Teil 2) um 20:15 Uhr im ZDF und am Sonntag den 19. Oktober um 21:45 auf ZDFneo (Teil 1 + 2) Produzent: Oliver Berben, Regie: Dror Zahavi, Kamera: Gero Steffen, Casting: Anja Dihrberg.
„Wirtschaft, Finanzwesen, Medien, Politik, Alltag und Privatleben: All das greift beim „Fall“ eines großen Unternehmens auf hochkomplexe Weise ineinander. Durch seinen unorthodoxen seriellen Erzählansatz ist es dem Drehbuchautor Kai Hafemeister gelungen, die unterschiedlichen, oft entgegen gesetzten Hintergründe und Perspektiven konfliktreich mit- und gegeneinander ins Spiel zu bringen. Aus dieser vielschichtigen Vorlage ist unter der Regie von Dror Zahavi und unter Mitwirkung eines atemberaubenden Casts ein Film entstanden, der in jeder Hinsicht als außergewöhnlich gelten kann.“ (ZDF-Presseportal)

September 2014:

Dyslexie von Marc-Andreas Bochert wird am 12.09. um 20:15h auf ARD alpha ausgestrahlt. Neben Christoph Bach spiele ich in einer Hauptrolle die unkonventionelle Richterin Elvira Donner.

August 2014:

Femme Fatale, Soko Wismar, Regie Hans-Christoph Blumenberg. Danke Bo Rosenmüller, ich liebe meine Episodenhauptrolle als Hotelchefin Sandra Carstensen!

Juli 2014:

Alles versucht von Maxim: Wir hatten einen superschönen Musikvideo-Dreh in einer alten Zehlendorfer Villa mit dem Team von LMPIX und Warner Music. Release: 31. Juli – Hier das Video:

Juni 2014:

Dyslexie läuft auf dem Festival des Deutschen Films in Ludwigshafen

März 2014:

Alles muss raus, Regie: Dror Zahavi, an der Seite von Josephine Preuß spiele ich im ZDF-Zweiteiler die Faber-Angestellte Marina.
Tod den Hippies – es lebe der Punk von Oskar Roehler hält definitiv, was der Titel verspricht. Das gilt auch für Richard und seine Frau Karin!
Im HFF-Film FATHER des koreanischen Regisseurs Hyeck Joon Son verkörpere ich die Mutter.
Tilo Nest ist mein Partner in Zoltan Pauls Kinofilm Amok.
Hier mein Interview mit Moviepilot über meine Arbeit mit Wes Anderson.

Januar / Februar 2014:

Ich freue mich auf die Berlinale-Weltpremiere von The Grand Budapest Hotel als Carolina Desgoffe-and-Taxis sowie die Dreharbeiten mit Oskar Roehler für seinen neuen Kinofilm über unser West-Berlin der frühen 80er: Tod den Hippies – es lebe der Punk.

November 2013:

Große Ehre:
Am 15.11.2013 feierte Ein blinder Held – Die Liebe des Otto Weidt seine Premiere im Großen Festsaal des Roten Rathauses. An der Seite von Edgar Selge und Henriette Confurius spiele ich die Else Weidt: Eine unpolitische selbstsüchtige Frau, die durch Mitgefühl und gesunden Menschenverstand über sich hinauswächst und die große Liebe ihres Mannes vor den Nazis schützt.
Ausstrahlungstermin: 6. Januar 2014, 21:45, in der ARD.

Unser Film über Otto Weidt hat begeisterte Resonanz gefunden:

November 2013:

Dreharbeiten: Für den Psychothriller HomeSick, Buch und Regie: Jakob M. Erwa, geht es, als Jessicas Mutter, Anfang November los…

Oktober 2013:

Neben BKM-geförderten Dreharbeiten für Charlie – Trinken oder Ausziehen unter der Regie von HFF-Dozentin Christine Lang und meiner Rolle als Deutschlehrerin Frau Dr. Ortseifen in der schmissigen SAT1 Komödie Die Chinesen kommen, Regie Granz Henman, ist nun der
Trailer von Wes Andersons The Grand Budapest Hotel online. Kinopremiere: 7. März 2014

Mai / Juni 2013:

In Dyslexie, einem Drama der ARD/BR alpha unter der Regie von Marc-Andreas Bochert bin ich Elvira Donner, eine engagierte und unkonventionelle Richterin, welche Philipp, gespielt von Christoph Bach, aus guten Gründen in die Mangel nimmt.

April 2013:

Das Nachkriegsdrama Frei (Regie Bernd Fischerauer) läuft auf den Bozener Filmtagen. Ich bin eine unverwüstliche Berlinerin, die in Buenos Aires ein neues Leben anfängt.

März 2013:

Dreharbeiten für eine Hauptrolle unter der Regie von Kai Christiansen für die Vincent TV: Im Dokudrama Ein blinder Held – Die Liebe des Otto Weidt spiele ich die Ehefrau des blinden Bürstenfabrikanten Otto Weidt.

Jan / Feb 2013:

In Wes Anderson’s neuem Kinofilm The Grand Budapest Hotel spiele ich nach vier Castingrunden eine durchgängige Nebenrolle an der Seite von Adrien Brody, Ralph Fiennes, Willem Dafoe, Jeff Goldblum, Owen Wilson und Edward Norton. Gemeinsam mit Michaela Caspar und Sabine Uhrig sind wir ein alte Jungfern-Dreamteam!