zur Coaching-Übersicht

Aktuelles & Seminare - Leistungen


Schauspieler brauchen ein besonders differenziertes Gespür für alltägliche und existentielle, eigene und andersartige Lebensrealitäten - ein instinktives Verstehen, jenseits psychologischer Erklärungen, jenseits des kognitiven Zugangs.
Authentizitätstraining:

Das Authentizitätstraining trainiert auf vielerlei kreative Weise den immensen gestalterischen Reichtum jenseits von Sprache und Verstand. Vertrauen in die eigene Persönlichkeit, Gestaltungsfreiheit, Unmittelbarkeit und echte Präsenz vor der Kamera sind das Ergebnis. Anhand persönlicher Erfahrungen vertiefen und erweitern wir systematisch figurenrelevante Dimensionen. Wir stärken: Impulse, Wahrnehmung, Konzentration, Fantasie, Timing, Intuition, Empathie... Indem wir uns radikal auf das Einfache, Wahre, Persönliche, konzentrieren - vom Konkreten zum Konkreten - werden wir uns unseres authentischen Reichtums bewusst und machen ihn uns darstellerisch tragfähig zunutze. Das Authentizitätstraining besteht aus vier gleichwertigen Teilen, diese können einzeln oder zusammen gebucht werden und wiederholen sich inhaltlich nicht.

Wille und Wahrnehmung: Eigenverantwortung * Fakten / Interpretationen * Antrieb * Impulse * Entscheidungen * systematische Intuition * Leere * Assoziationen * Quellen der Inspiration * Hindernisse * Variationen konzentrierter Aufmerksamkeit * Identifizierungen * Felsenfeste Überzeugungen

Beziehungen zu Menschen und Orten: Räumlich erleben * Räume wahrnehmen * Räume persönlich machen * sichere Plätze * gemeinsame Wellenlängen * Vorurteile * Liebes- Verwandtschafts- und andere Beziehungen herstellen * Brauchen und sich beziehen * Appelle * Substitutionen

Körper und Objekte: Figurenentwicklung und Körperintelligenz * Beziehung zum eigenen Körper * Timing * aktive Requisiten * Kleidung * Essen * Berührungen * Berufe * Gewohnheiten * Körpersprache * Manierismen, Automatismen * Schönheit * Anziehungskraft

Gefühle und Subtext: Kamerapräsenz, einfach, effektiv * Unsagbares sagen * Sätze der Kraft * Pausen * Stimmungen und Gefühle besser verstehen: Trauer / Neid / Freude / Schuld / Eifersucht / Neugier / Angst / Spaß / Unsicherheit / Ekel / Scham / Liebe / Langeweile / Lust / Wut / Hass / Sehnsucht * (Teilnehmer entscheiden die Schwerpunkte)



In Zusammenarbeit mit dem Institut für Schauspiel, Film- und Fernsehberufe und drei internationalen Castern findet dieses beliebte und von mir mitkonzipierte Format nun zum vierzehnten Mal in unveränderter Form statt:
Internationales Castingtraining an der iSFF